Better JOB Better LIFE                         
Motivation ist nicht alles, aber ohne Motivation ist alles nichts!

Wieviele Menschen in Deutschland träumen von einem besseren Job und einem besseren Leben? Was kann der Einzelne an seiner Situation verändern, was das Unternehmen?

Die Bilanzen stimmen, der Laden brummt, also alles gut in Deutschlands Unternehmen. Alles gut?

Die Ergebnisse der aktuellen Gallup Studie sind eher desillusionierend: 71 Prozent der Befragten bekommen irgendwie den Tag und die Arbeitswoche rum, setzen keine nennenswerten Impulse und zeigen im Großen und Ganzen das von ihnen gewünschte Verhalten ohne negativ aufzufallen. Sie spielen ihre berufliche Rolle, machen allerdings nur Dienst nach Vorschrift. Und träumen von einem "Better Job".

14 Prozent haben bereits innerlich gekündigt, signalisieren deutlich ihre Unlust, sind häufig krank und werden als Low-Performer eingestuft. Sie haben das Träumen schon längst aufgegeben.

Richtig wohl fühlen sich lediglich 15 Prozent aller Mitarbeiter. Das sind erkennbar leistungsmotivierte Menschen mit Spaß am Job, die Ideen für Verbesserungen liefern und deutliches Potenzial für höherwertige Aufgaben bieten.

Um die Eingangsfrage zu beantworten, von den fast 45 Millionen der arbeitenden Menschen sind laut der Gallup Studie ca. 38 Millionen unzufrieden im Job, davon haben über 5 Millionen bereits alle Lust am Job verloren. Erschreckende Zahlen.

Auf Teamgröße heruntergerechnet kommen auf zwei Leistungsträger acht "Mitläufer" und zwei Bremser.

Was macht es mit Menschen, im falschen Job fest zu stecken und was sollte dringend geändert werden? Und die wichtigste Frage:wer kann oder sollte etwas ändern?

Die Folgen sind vielschichtig und ausnahmslos belastend. Nicht nur für die Betroffenen Menschen, auch für die Unternehmen. Unzufriedenheit im Job führt zu Unlust, psychosomatischen Erscheinungen, erhöhten Krankenstand, Beeinträchtigung des Arbeitsklimas, geringere Produktivität und möglicherweise zur Kündigung.

Was ist die Lösung für diese festgefahrene Situation?

Entweder ändert sich das System, das für die Unzufriedenheit seiner Mitarbeiter verantwortlich ist oder der einzelne Betroffene ergreift selber die Initiative zur beruflichen Neuorientierung.

Das System ändern bedeutet im Klartext, das Unternehmen muß den Kulturwandel 4.0 hin zu einer besseren Arbeitsplatzqualität schaffen. Das bedeutet in erster Linie einen Wandel der Führungskultur.

Für Betroffene, die den Mut aufbringen, sich eigenständig beruflich neu zu orientieren, bietet BetterJOB BetterLIFE begleitendes Coaching (Coaching4U) durch erfahrene Systemische Job Coaches auf Grundlage der Reiss Motivation Profile® Analyse an.

Personalmanager und Führungskräfte qualifiziert Better JOB Better LIFE zu Reiss Motivation Profile® Master, die dann als Multiplikatoren den Wandel der Führungskultur begleiten und vorantreiben können. Das Angebot dazu finden Sie auf der Seite Leading Coach